DJI stellt auf der AirWorks 2017 neue Technologien vor

DJI, führender Anbieter von zivilen Drohnen und Luftbildverarbeitungstechnologie, präsentierte auf seiner AirWorks-Anwenderkonferenz  Anfang November 2017 in Denver neue Hardware- und Software-Entwicklungen, die es Unternehmen aus verschiedenen Branchen erleichtern soll, Drohnen in ihr Tagesgeschäft zu integrieren.

Während der Grundsatzpräsentation präsentierte DJI sein neues FlightHub Betriebsmanagement, stellte neue Verbesserungen des Software Development Kit (SDK) vor und stellte zwei neue, anpassbare Drohnen der DJI Wind-Serie vor. DJI kündigte außerdem eine strategische Partnerschaft mit dem Menlo Park Brandschutzbezirk in Kalifornien an, um neue Wege zur Rettung von Menschenleben und zum Schutz von Eigentum mit Drohnen zu beschreiten. DJI  kündigte auch eine neue Investition des SkyFund-Investments an, um die Integration von Drohnen in neue Industrien voranzutreiben.

AirWorks

„Jeden Tag werden Drohnen am Himmel rund um den Globus eingesetzt, um bei kritischen Aufgaben zu helfen, von lebensrettenden Such- und Rettungseinsätzen bis hin zu Kartierungs- und Inspektionsmissionen in der Landwirtschaft, im Baugewerbe, in der Energiewirtschaft und in der Infrastrukturindustrie“, sagte Michael Perry, DJI’s Geschäftsführer für Nordamerika. „AirWorks bringt diese Branchen zusammen, um Innovatoren dabei zu unterstützen, neue Wege zu erlernen, zu verbinden und zu erforschen, um Drohnen in ihren jeweiligen Bereichen einzusetzen und einen ersten Blick in die Zukunft von DJI‘s Lufttechnologie und Unternehmens-Lösungen zu werfen.“

Perry begrüßte Hunderte von Teilnehmern aus dem kommerziellen Drohnen-Ökosystem, darunter Hardware-, Software- und Service-Anbieter aus der ganzen Welt. Michael Perry wurde auf der Bühne von DJI’s Leiter der Unternehmenspartnerschaften Jan Gasparic und DJI’s Vizepräsident für Nordamerika Forschung und Entwicklung Robert Schlub unterstützt. Zusammen stellten sie eine Reihe neuer Initiativen vor, die das Engagement von DJI für die kommerzielle Drohnenindustrie demonstrieren:

  • DJI FlightHub – Ein einzigartiger webbasierter Dienst, der Unternehmen dabei unterstützt, ihre Drohnenoperationen effizient mit einer Plattform zu verwalten. FlightHub ermöglicht die sichere Verwaltung von Echtzeit-Drohnenoperationen, Flugdaten, Drohnenflotten und Pilotenteams, um den Anforderungen der expandierenden globalen Drohnenindustrie gerecht zu werden.
  • Neue Tools für Dronen-Lösungsentwickler DJI hat seine Produkte mit dem DJI SDK und den Drohnen der Wind-Serie, die mit Blick auf Modifikationen entwickelt wurden, unvergleichlich vielseitig gemacht. Mit mehr als 2,7 Millionen Aktivierungen (von 150.000 im Jahr 2015 bis zu eine Million Aktivierungen im Jahr 2016) hat das SDK von DJI neue Kategorien von Hardware- und Softwareentwicklern für Drohnen inspiriert, um Innovationen zu entwickeln und völlig neue Anwendungen für die Unternehmens-Drohnentechnologie zu schaffen. Neue SDK-Tools, die heute angekündigt wurden, umfassen:
    • Onboard Vision System Access: Bietet Entwicklern neue Möglichkeiten, die visuellen Erkennungssysteme der Drohnen zu nutzen, um einzigartige autonome Drohnenlösungen zu entwickeln.
    • DJI Wind 4 und DJI Wind 8: Zwei neue Drohnen ermöglichen es Entwicklern, sie an komplexe Aufgaben anzupassen, wie z.B. solche, die besondere Nutzlasten oder erhöhte Stabilität bei schwierigen Wetterbedingungen erfordern. DJI Wind 4 kann Nutzlasten von bis zu 13,5 kg tragen, während DJI Wind 8 auf einer achtarmigen Oktocopter-Plattform aufgebaut ist, die für überlegene Stabilität und Redundanz sorgt.
  • Partnerschaft mit dem Menlo Park Brandschutzbezirk DJI hat die laufende Zusammenarbeit mit dem Menlo Park Brandschutzbezirk in Kalifornien formalisiert und die Agentur zum Lösungsentwicklungspartner ernannt. Menlo Park FPD wird maßgeschneiderte Lösungen testen, die von DJI entwickelt wurden, um den Einsatz von Drohnen als unverzichtbares Werkzeug für Notfallvorsorge-, Reaktions- und Nachfolgemissionen zu erweitern.
  • SkyFund’s Investitionen in AutoModalityDJI und die Risikokapitageber-Firma Accel, die über ihren gemeinsamen SkyFund Investmentfonds eine Partnerschaft eingegangen sind, haben in AutoModality mit Sitz in New York investiert, um die Entwicklung eines autonomen Dronen-Inspektionssystems für Brücken zu beschleunigen. Das neue System ermöglicht eine völlig autonome Nahbesichtigung der Brücke und unterstützt die Arbeiter beim Zugang zu den schwierigen und gefährlichen Stellen am Bauwerk.

Die bei dieser Veranstaltung angekündigten aufregenden neuen Lösungen demonstrieren DJI’s anhaltende Führungsposition und Engagement für die kommerzielle Drohnenindustrie“, sagte Gasparic. Diese wichtigen Ergänzungen werden Innovationen fördern und das Wachstum des Drohnen-Ökosystems vorantreiben, um Unternehmen, Entwicklern und Kunden dabei zu helfen, durch die Einführung der Drohnentechnologie als Kernbestandteil ihres Geschäfts weiter wachsen zu können.

AirWorks ist ein jährliches Event, das DJI-Anwender zusammenbringt, um die Teilnehmer zu inspirieren, zu verbinden und zu motivieren. AirWorks  informiert über die nützlichen Drohnenanwendungen, die Unternehmen heute zur Verfügung stehen, sowie über die Zukunft der globalen kommerziellen Drohnenindustrie. Es zieht Teilnehmer aus den verschiedensten Bereichen an, die täglich Drohnen in der Landwirtschaft, im Baugewerbe, im Energiesektor, in der Infrastruktur und im Bereich der öffentlichen Sicherheit einsetzen, und bietet drei Tage lang Präsentationen, praktische Workshops, Schulungen und Networking-Möglichkeiten. Zusätzlich zu den branchenspezifischen Vorträgen werden die Teilnehmer während lebhafter Podiumsdiskussionen, die aktuellen und zukünftigen Branchentrends und Drohnenregelungen gewidmet sind, auch Vorträge von führenden Persönlichkeiten der Drohnenbranche hören. Die komplette AirWorks Agenda und weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter enterprise.dji.com/airworks.

Quelle: dji.com/newsroom