Was ist SKYACTIV?

SKYACTIV sind eine Reihe von Technologie-Innovationen von Mazda

SKYACTIV ist ein Markenname für eine Reihe von Technologien, die von Mazda entwickelt wurden und die Kraftstoffeffizienz und die Motorleistung zu erhöhen. SKYACTIV steht bei Mazda für neueste, auf Fahrvergnügen und Effizienz ausgelegte Technologien: neue Benzin- und Dieselmotoren mit bislang unerreichtem Verdichtungsverhältnis, neu entwickelte manuelle und automatische Getriebe sowie besonders leichte Karosserien und Fahrwerke. Die Einführung der innovativen Technologien erlaubt signifikante Verringerungen von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen bei allen Mazda-Modellen. Mit SKYACTIV sollen die CO2-Emission und der Verbrauch der Mazda-Flotte sinken und so ein wichtiger Beitrag zum globalen Umweltschutz beigetragen werden.

SKYACTIV wurde ab 2011 über das gesamte Modellprogramm hinweg eingeführt

Mazda begann ab dem Jahr 2011 mit der Einführung neuer Technologien über das gesamte Modellprogramm hinweg, und forscht auch aktuell an neuen umweltschonenden Technologien. Aufgrund der innovativen Arbeitsweise in der Entwicklung und Produktion der neuen Fahrzeuggeneration konnten mehrere Zielkonflikte gleichzeitig gelöst werden: zum Beispiel die Anhebung des Verdichtungsverhältnisses eines Benzinmotors ohne gleichzeitigen Drehmomentverlust durch eine klopfende Verbrennung. Dadurch ist Mazda dem Ziel, den idealen Verbrennungsmotor zu entwickeln, einen wichtigen Schritt näher gekommen. 2019 soll mit dem SKYACTIV-X ein neuer Benzinmotor eingeführt werden, der die Vorteile eines Benzin-Motors mit der Effizienz eines Diesel-Motors vereinigt.

Die aktuellen Mazda SKYACTIV Technologien – Auf einen Blick

SKYACTIV-G 2.5 Benzinmotor

SKYACTIV-G 2.5 Benzinmotor (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

SKYACTIV-G Benzinmotor – Der Mazda Benzindirekteinspritzer

  • Das weltweit höchste Verdichtungsverhältnis eines Benzinmotors für Großserienfahrzeuge von 14,0:1 (höher als beim Motor eines Formel-1-Wagens) ohne unkontrollierte Verbrennung (Klopfen)
  • Erheblich gesteigerter Wirkungsgrad, der zu einem Drehmomentplus von 15 Prozent führt und 15 Prozent geringere CO2-Emissionswerte liefert, die auf dem Niveau des aktuellen 2,2-Liter-Dieselmotors liegen
  • Höheres Drehmoment in unteren und mittleren Drehzahlbereichen verbessert die Fahrbarkeit des Motors im Alltag
  • Hohes Verdichtungsverhältnis wird ermöglicht durch 4-2-1 Abgassystem, Muldenkolben, Mehrloch-Injektoren und weitere Innovationen
  • Leichtbau: Gesamtgewicht des Motors um zehn Prozent verringert
  • Innere Reibung des Motors um 30 Prozent verringert
  • Stufenlos variable Steuerzeitenregelung (S-VT) auf der Einlass- und Auslassseite verringert Pumpverluste
SKYACTIV-D 2.2 Dieselmotor

SKYACTIV-D 2.2 Dieselmotor (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

SKYACTIV-D Dieselmotor – Der Mazda Clean Diesel

  • Erfüllt die weltweit strengsten Abgasvorschriften (Euro 6, Tier2Bin5 in Nordamerika sowie die neuen langfristigen Regularien in Japan) ohne teure NOx -Nachbehandlung durch das weltweit niedrigste Verdichtungsverhältnis für Dieselmotoren von 14,0:1
  • Reduzierung des Verbrauchs und der CO2-Emissionen um 20 Prozent im Vergleich zum aktuellen 2,2-Liter-Diesel
  • Neue zweistufige Turboaufladung erlaubt geschmeidiges und gleichmäßiges Ansprechverhalten über das gesamte Drehzahlband bis zum Drehzahllimit bei 5.200/min
  • Hocheffizienter Aktivkeramik-Dieselpartikelfilter (DPF)
  • Zehn Prozent weniger Gewicht als der aktuelle 2.2 l MZR-CD
  • Innere Reibung des Motors um 20 Prozent verringert
  • Variabler Ventilhub für ein Auslassventil je Zylinder ermöglicht innermotorische Abgasrückführung für stabile Verbrennung nach Kaltstart
Mazda2 Bj. 2014 - SKYACTIV Automatik-Getriebe

Mazda2 Bj. 2014 – SKYACTIV Automatik-Getriebe (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

SKYACTIV-Drive – Innovatives sechsstufiges Wandler-Automatikgetriebe

  • Sehr schnelle und präzise Gangwechsel
  • Ausgezeichnete Kraftübertragung dank eines breiteren Bereichs der Wandlerüberbrückung; Ergebnis ist ein Fahrgefühl, das mit dem eines manuellen Getriebes vergleichbar ist
  • Kombiniert die Vorzüge einer konventionellen Wandlerautomatik, eines stufenlos variablen Getriebes und eines Doppelkupplungsgetriebes
  • Bis zu sieben Prozent Verbrauchseinsparung gegenüber dem vorherigen Fünfstufen-Automatikgetriebe
  • Mit SKYACTIV-G und SKYACTIV-D kombinierbar
Mazda2 Bj. 2014 - SKYACTIV Manuelles Getriebe

Mazda2 Bj. 2014 – SKYACTIV Manuelles Getriebe (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

SKYACTIV-MT – Leichtes und kompaktes Schaltgetriebe

  • Für Frontmotor und Vorderradantrieb optimiert, vermittelt mit geringen Schaltkräften und kurzen Schaltwegen das Schaltgefühl des MX-5
  • Größe und Gewicht durch überarbeiteten Aufbau erheblich verringert
  • Kompakte Abmessungen erlauben effizientes Packaging
  • Verringerte innere Reibung sorgt für Verbrauchssenkung

SKYACTIV-Body – Leichte und hochfeste Karosserie

  • Außergewöhnliche Crashsicherheit bei geringem Gewicht (erfüllt die strengsten Richtlinien zur Crashsicherheit, acht Prozent leichter)
  • Gewichtssenkung durch optimierte Verbindungsverfahren und höheren Anteil hochfesten Stahls
  • „Geradlinige Struktur“: Jeder Teil des Rahmens ist so gerade wie möglich ausgelegt (Steifigkeit um 30 Prozent erhöht)
SKYACTIV Chassis

SKYACTIV Chassis (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

SKYACTIV-Chassis – Hochleistungs-Fahrwerk mit geringem Gewicht

  • Präzises Handling und komfortables Fahrgefühl
  • Neu entwickelte Radaufhängung mit Federbeinen vorne und Mehrlenker hinten sorgt für hohe Steifigkeit und geringes Gewicht (das gesamte Fahrwerk ist 14 Prozent leichter als das bisherige Fahrwerk)
  • Agilität bei mittlerem Tempo und Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, dadurch qualitativ besseres Fahrgefühl in allen Geschwindigkeitsbereichen durch Überarbeitung aller Komponenten der Radaufhängung und Lenkung
  • Umsetzung des „Jinba ittai“-Fahrgefühls – der Einheit zwischen Fahrer und Fahrzeug

Die zukünftigen Mazda SKYACTIV Technologien

SKYACTIV-X: Weltweit erster Benzinmotor mit Kompressionszündung

Der neue SKYACTIV-X Motor von Mazda markiert einen wichtigen Schritt hin zum Ziel, die Emissionen des Verbrennungsmotors dem Niveau von Elektroautos bei realistischer Berücksichtigung der Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern anzugleichen. Es ist der erste Serien-Benzinmotor der Welt mit Kompressionszündung bei dem sich das Kraftstoff-Luft-Gemisch selbst entzündet, wenn es durch den Kolben verdichtet wird. Das von Mazda selbst entwickelte Brennverfahren „Spark Controlled Compression Ignition“ (SPCCI) kombiniert die Fremdzündung eines Benzinmotors mit der Kompressionszündung eines Dieselmotors.

SKYACTIV-Vehicle Architektur

SKYACTIV-Vehicle Architektur (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

SKYACTIV-Vehicle Architektur bildet Fahrzeugplattform der nächsten Generation

Die Entwicklung der SKYACTIV-Vehicle Architektur basiert auf der Mazda-Philosophie, den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. Sie sorgt für komfortableres, weniger ermüdendes Fahren und ermöglicht es allen Insassen, sich schnell auf Veränderungen einzustellen. Damit schafft die neue Fahrzeugarchitektur die Voraussetzungen für ein direktes Fahrverhalten und das ultimative Jinba Ittai Fahrerlebnis.

Mazda VISION COUPE

VISION COUPE (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

KAI Concept

KAI Concept (Foto: Mazda Motors Deutschland GmbH)

VISION COUPE und KAI Concept zeigen das Designkonzept der Zukunft

Für die nächste Generation von Mazda-Fahrzeugen wird ein KODO Design kreiert, das eleganter ist als je zuvor und dabei dennoch jene Vitalität aufweist, die für Mazda charakteristisch ist. Die Designphilosophie konzentriert sich auf den eigenständigen japanischen Begriff von Schönheit – ein über Jahrhunderte kultivierter Stil, der gleichermaßen erhaben wie feinsinnig ist. Zu sehen ist diese Weiterentwicklung der Designsprache an den Konzeptfahrzeugen VISION COUPE und KAI Concept.

Auch interessant

Mazda R360 Coupé

 

Quelle: Mazda Motors Deutschland GmbH