Was ist Amazon Fire TV?

Amazon Fire TV ist eine Set-Top-Box von Amazon

Der Begriff Amazon Fire TV bezieht sich auf einen von Amazon entwickelten digitalen Mediaplayer (Set-Top-Box) und eine dazugehörige Fernbedienung. Der Player ist ein kleines Unterhaltungsgerät für Netzwerkanwendungen, das digitale Audio-/Videoinhalte an ein hochauflösendes Fernsehgerät aus dem Heimnetzwerk (Internet) überträgt. Der Player ermöglicht es den Nutzern außerdem, Videospiele-Apps mit der mitgelieferten Fernbedienung oder mit einem optionalen Gamecontroller zu spielen. Amazon Fire TV ist auch als Amazon Fire TV Stick verfügbar. Dieser Stick ähnelt einem großem USB-Stick und kann direkt in den HDMI-Eingang eines Fernseher gesteckt werden. Üblicherweise bezieht sich der Begriff Fire TV auf die Set-Top-Box und der Begriff Fire TV Stick auf den Plugin-Stick.  Amazon Fire TV und Amazon Fire TV Stick sind leicht einzurichtende und preiswerte Nachrüstlösungen für jeden, der Onlinevideotheken und Mediatheken am Fernseher nutzen möchte, aber kein netzwerkfähiges TV-Gerät (Smart-TV) besitzt.

Die ersten Fire TV-Geräte wurden am 02. April 2014 in den USA verkauft

Das Fire-TV-Gerät der ersten Generation verfügte über 2 GB RAM, MIMO Dual-Band Wi-Fi und eine Bluetooth-Fernbedienung mit Mikrofon für die Sprachsuche. Es unterstützte bis zu 1080p-Streaming und Dolby Digital Plus 7.1 Surround Sound. Das am 02. April 2014 vorgestellte Amazon Fire TV (1. Generation) wurde am selben Tag in den USA für 99 US-Dollar zum Kauf angeboten und mit einem Videospiel namens Sev Zero gestartet. Im Jahr 2015 wurde das Amazon Fire TV (2. Generation) mit verbesserter Prozessorgeschwindigkeit und 4K UHD-Unterstützung veröffentlicht. Amazon Fire TV ist auch in Großbritannien, Deutschland und Japan erhältlich und wurde 2016 auch in Indien eingeführt.

Amazon Fire TV Set-Top-Box mit Fernbedienung

Amazon Fire TV Set-Top-Box mit Fernbedienung (By Ixfd64Own work, CC BY-SA 3.0, Link)

Amazon Fire TV

Erste Generation

Der erste Fire TV (Codename „Bueller“ nach dem gleichnamigen Charakter von Ferris macht blau (Original: Ferris Bueller’s Day Off) bietet HDMI und optisches Audio, mit Unterstützung für Dolby Digital Plus und 7.1 Surround Sound Pass-Through, sowie einen Ethernet-Port und einen USB 2.0-Port. Laut Amazon ist das Fire TV so konzipiert, dass es Konkurrenten wie Apple TV und Roku in der Leistung übertrifft: Die 0,7 Zoll dicke Box verfügt über eine 1.7 GHz Quad-Core-CPU (Qualcomm Snapdragon 8064), 2 GB RAM und 8 GB interner Speicher, zusammen mit einem Dual-Band Wireless Radio für 1080p Streaming über 802.11a/b/g/n Wi-Fi und einer 10/100 Ethernet-Verbindung. Das Unternehmen sagte, dass es nicht beabsichtigt, das Fire TV mit Spielkonsolen zu konkurrieren; stattdessen sind seine Spielfähigkeiten auf Menschen ausgerichtet, die nicht bereits eine Konsole besitzen, sondern Spiele auf einem Smartphone oder Tablett spielen können. Es verfügt über ein spezielles Controller-Zubehör.

Zweite Generation

Amazon veröffentlichte Ende 2015 einen Fire TV der zweiten Generation mit dem Codenamen „Sloane“. Die zweite Generation bietet 4K Ultra High Definition Unterstützung, verbesserte Prozessorleistung und einen MediaTek 8173C Chipsatz zur Unterstützung von H.265 (HEVC), VP8 und VP9 Codecs. Drahtlose Hardware-Upgrades beinhalten ein Dual-Band 802.11a/b/g/g/n/ac Wi-Fi mit 2×2 MIMO und Bluetooth 4.1.

Dritte Generation

Am 25. Oktober 2017 brachte Amazon die dritte Generation des Fire TV heraus.  Die Set-Top-Box kam mit dem Betriebssystem Fire OS 6 heraus, verfügt über eine Amlogic CPU mit  4x ARM Coretx-A53 @ 1.5 GHz und eine Mali 450 MP3 GPU.

Amazon Fire TV Stick

Erste Generation

Am 19. November 2014 veröffentlichte Amazon eine kleinere Version des Fire TV, den Fire TV Stick. Unter dem Codenamen „Montoya“, handelt es sich um ein HDMI-Port-Plug-in-Gerät, das einen Großteil der Funktionalität des größeren Fire-TVs wiedergibt.  Seine Hardware ist etwas anders, es hat 1 GB RAM, 8 GB internen Speicher, wiegt 25,1 g und verwendet einen Broadcom BCM28155 Dual-Core 1,0 GHz Cortex-A9 Prozessor und eine Broadcom Video Core IV GPU. Wireless Hardware beinhaltet ein Dual-Band 802.11 b/g/n Wi-Fi mit 2×2 MIMO und Bluetooth 3.0 Der Fire TV Stick wird mit einer Fernbedienung geliefert. Es gibt die Fernbedienung  in zwei Varianten, eine mit Sprachsuche und eine ohne dieses Feature.

Zweite Generation

Am 20. Oktober 2016 veröffentlichte Amazon den Fire TV Stick mit Alexa Voice Remote, Codename „Tank“. Neben der neuen Fernbedienung enthalten die Updates auch den MediaTek MT8127D Quad-Core ARM 1.3 GHz Prozessor mit Mali-450 MP4 GPU und Unterstützung für den H.265 (HEVC) Codec. Drahtlose Hardware-Upgrades beinhalten ein Dual-Band 802.11a/b/g/g/n/ac Wi-Fi mit 2×2 MIMO und Bluetooth 4.1. Der hat wie sein Vorgänger 1 GB RAM und 8 GB Speicher und wiegt mit 32 Gramm etwas mehr.

Weblinks

Amazon.de: Fire TV mit 4K Ultra HD und Alexa-Sprachfernbedienung
Amazon.de: Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung

Auch interessant

Amazon.com, Inc. – Amerikanisches E-Commerce- Unternehmen

 

Quelle: wikipedia.org