Wann wurde die Lufthansa Technik gegründet?

Die Lufthansa Technik AG wurde 1995 gegründet

Die Lufthansa Technik AG wurde genauer gesagt zum Jahresbeginn am 01. Januar 1995 gegründet. Bei der Lufthansa Technik AG handelt es sich um eine 100-prozentige selbständige Tochter der Lufthansa. Der Grundstein für den Technik-Bereich der Lufthansa, also sozusagen der Vorgänger dieser Lufthansa Technik AG, ist aber bereits kurz nach dem zweiten Weltkrieg mit der Neugründung der Lufthansa im Jahr 1953 im westlichen Teil des Flughafens Hamburg gelegt wurden.

Mitte der Fünfziger Jahre gibt es bereits eine Doppelhalle

Im Frühjahr 1955 steht hier bereits eine Doppelhalle für Propellermaschinen und 1957 kommen die Triebwerksüberholung und ein Bürogebäude hinzu. Am Flughafen Frankfurt entsteht 1960 eine Wartungsbasis für die Langstreckenflugzeuge der Lufthansa und 1962 wird in Hamburg ein Prüfstand für Düsentriebwerke errichtet. Mit der Genehmigung der US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA, Flugzeuge und Triebwerke amerikanischer Airlines zu überholen, weitet die Lufthansa das Wartungsgeschäft auf externe Kunden aus. Ende der 1980er-Jahre entsteht in Hamburg eine Lackierhalle, die nach den damals neuesten Arbeits- und Umweltschutzrichtlinien gebaut wird.  Außerdem wird eine neue Halle gebaut, die Platz  für bis zu drei Großraumflugzeuge bietet. Am ersten Januar 1995 erfolgt dann die bereits erwähnte Umwandlung in eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Hamburg.

A380-Wartungshalle der Lufthansa Technik in Frankfurt

A380-Wartungshalle der Lufthansa Technik in Frankfurt (Von FranzffmEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link)

2007 wird in Frankfurt die Wartungshalle für den Airbus A380 eröffnet

Bevor der erste Airbus A380 am 19. Mai 2010 an Lufthansa ausgeliefert wurde, war  die neue Wartungshalle für den Riesen-Airbus bereits fertiggestellt. Im Dezember 2007 wurde in Frankfurt die neue Wartungshalle für den Airbus A380 eröffnet. Anfang  des Jahres 2009 wurde in Hamburg eine 50 Millionen Euro teure Halle für die Triebwerksüberholung der CFM-Familie eröffnet. CFM International ist ein Joint Venture, das 1974 zu gleichen Teilen von den beiden Triebwerksherstellern Snecma und General Electric gegründet wurde. Das Triebwerk CFM56 ist zum Beispiel eine gemeinsame Entwicklung dieses Zusammenarbeit. Es handelt sich bei dem Triebwerk um ein kommerziell erfolgreiches Strahltriebwerk, das unter anderem in der Boeing 737, dem  Airbus A320 und dem A340 zum Einsatz kommt. Durch diese Halle steigt die Kapazität der zu überholenden Triebwerke von rund 320 auf über 400 im Jahr.

2009 wird Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) gegründet

Am 01. Januar 2009 gründet das Unternehmen die Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) mit Sitz in Frankfurt. Sie kümmert sich um die Wartung der Kunden-Flugzeuge außerhalb der Lufthansa-Flotte. Mitte 2012 wurde die Abteilung für Flugzeuglackierungen im Hamburger Werk geschlossen. Die Lackierung wird künftig an anderen Standorten der Lufthansa Technik Gruppe ausgeführt, im Gegenzug wird das VIP-Geschäft in Hamburg weiter ausgebaut.

Buchtipps

Adler und Kranich: Die Lufthansa und ihre Geschichte Lufthansa Flugzeuge, Flughäfen, Luftfahrtgeschichte

Auch interessant

17.12.1903 – Die Brüder Wright heben mit dem Wright Flyer zum ersten gesteuerten Motorflug ab

 

Quelle: Wikipedia